library

Rufen Sie uns an:

0228 55920-220

oder schicken Sie uns einfach Ihre Anfrage über unser
Online-Formular

Direktvermarktung

Vermarkten Sie Ihren Strom direkt an der Strombörse.

SolarWorld Produkte

Chefbehandlung für Ihr Dach: Solar­strom­lös­ungen, die zu Ihnen passen.

Präsentieren Sie Ihre Anlage

Mit den Suntrol -Produkten können Sie Ihre Solar­strom­anlage ins rechte Licht rücken.

Content

Rufen Sie uns an unter
+49 (0)228 559 20 220

Nutzen Sie unsere Online-Formulare:

SolarWorld AG
Martin-Luther-King Str. 24
53175 Bonn
service@solarworld.de

Premiere auf dem Dach der alten Bücherei

2012 bis 2013 wurde die West Bridgford Library in Nottingham aufwändig restauriert. Nach der Neueröffnung im März 2013 stehen kleinen und großen Bücherwürmern zwei hochmoderne Stockwerke voller Lesestoff zur Verfügung. Um die CO2-Vorschriften für öffentliche Gebäude einzuhalten und zu übertreffen, entschied sich die Stadtverwaltung für eine Solarstromanlage. Besondere Herausforderung: Die vielen Verschattungen auf dem 300 Quadratmeter großen Dach des Anbaus. SolarWorld-Fachpartnerbetrieb Nottinghamshire Solar Power fand die passende Lösung und sorgte damit auch gleich für eine englandweite Premiere: Bei der 25-kWp-Installation kam erstmals das neue Gestellsystem Sunfix aero duo von SolarWorld zum Einsatz. Wie der Name schon sagt, werden je zwei Module zeltförmig auf dem Flachdach befestigt, und dies ganz ohne Dachdurchdringungen. Dank der innovativen Lösung konnte die Bücherei ihre Dachfläche optimal nutzen und höchstmögliche Erträge erzielen.

» Bei der Modernisierung unserer alten Stadtbücherei mussten wir strengste CO2-Vorschriften erfüllen. Zudem war die Dachfläche teilweise verschattet. Der SolarWorld-Fachpartner überzeugte uns durch optimale Planung und lieferte auch gleich das passende Gestellsystem: Das ballastarme Sunfix aero duo hat den Gesamtertrag deutlich gesteigert.«

Robert Parry, Architekt,
West Bridgford Library

Zeit für eine Rundumerneuerung

Die 1939 errichtete County Library gehört zum Stadtbild von West Bridgford wie die Trent Bridge und die alten viktorianischen Häuser. Bereits 1970 wurde das Backsteingebäude zum ersten Mal modernisiert, jetzt entschied die County Council, dass es abermals Zeit für eine Rundumerneuerung war. Was kaum ein Fußgänger ahnt: Hinter der charmanten alten Fassade verbirgt sich auf 1.800 Quadratmetern ein hochmodernes Leseparadies. Und auf dem Dach – ebenfalls für Passanten unsichtbar – liefern 100 SolarWorld - Solarstrommodule jährlich rund 21 MWh grünen Strom. Mit dem Ergebnis der Solarinstallation zeigt sich Architekt Robert Parry mehr als zufrieden: „Die Kooperation mit dem SolarWorld-Fachpartner lief hervorragend. Da war ein Experte am Werk, der wirklich alles gegeben hat.“

Strenge Vorschriften zur CO2-Einsparung

Architekt Parry ist für die County Council tätig und hat bereits mehrere Solarstromanlagen auf öffentlichen Gebäuden geplant. Doch selbst für ihn war dies kein alltäglicher Einsatz: „In den letzten Jahrzehnten hat sich unser Architekturbüro zusehends auf energiebewusstes Bauen spezialisiert“, erklärt Parry. „Eine Solarstromanlage dieser Größe hatten wir bis zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht realisiert.“ Was erschwerend hinzukam: In England gibt es sowohl beim Bau als auch bei der Modernisierung öffentlicher Gebäude strenge CO2-Vorschriften. „Die Solarstromanlage auf dem Dach der Bücherei musste folglich einen ganz bestimmten Ertrag erzielen“, erläutert Parry. Gefragt waren daher eine hochpräzise Planung sowie eine leistungsfähige Lösung.

Alle Daten im Überblick

Betreiber Bücherei
Ort Nottingham, England
Dachart Flachdach
Dacheindeckung Einlagige Dachfolie
Dachfläche 300 m²
Ausrichtung Süd-Osten und Süd-Westen
Neigung
SolarWorld-Bausatz 100 Sunmodule Plus 255 mono, Sunfix aero duo-Gestellsystem, Wechselrichter, Kabel und Zubehör
Inbetriebnahme März 2013
Leistung 25 kWp
Eigenstrom 100%
Stromertrag im Jahr ~ 21 MWh
CO₂-Ersparnis im Jahr ~ 9,4 Tonnen

Bilder der Stadtbücherei

Punktgenaue Landung mit SolarWorld

Während der Architekt von der County Council direkt beauftragt wurde, fand man den Solarinstallateur per Ausschreibung. Die Wahl fiel auf Nottinghamshire Solar Power und SolarWorld. „Wir sind einfach den nötigen Extraschritt gegangen und konnten die Council durch unsere genaue Planung überzeugen“, erinnert sich der SolarWorld-Fachpartner. Neben den CO2-Vorschriften hatte der Installateur noch eine zweite Herausforderung zu bewältigen: Die Dachfläche war durch ein Sicherheitsgitter und durch Bäume teilweise verschattet. Da die Mitarbeiter von Nottinghamshire Solar Power als zertifizierter SolarWorld-Fachpartnerbetrieb regelmäßige Produktschulungen absolvieren, hatten sie sofort die passende Lösung parat: Sunfix aero duo. „Wir waren die Ersten in England, die dieses System einsetzten“, erläutert Architekt Parry. „Keine andere Lösung hätte die schwierigen Vorgaben erfüllen können.“

Sunfix aero duo: Wie gemacht für das Dach der Bücherei

Dank des neuen Gestellsystems konnten die Solarstrommodule befestigt werden, ohne die empfindliche Dachhaut, die aus einer Kunststofffolie bestand, zu verletzen. „Das hat die Installation enorm beschleunigt“, berichtet der SolarWorld-Fachpartner. Da sich das Gestell quasi auf dem Dach festsaugt, war selbst im windigen Nottingham nur wenig Ballastierung nötig. „Gerade bei Flachdächern mit geringen Lastreserven ist das ein großer Vorteil“, erklärt Architekt Parry. Mit einem Neigungswinkel von zehn Grad reduzierten die zeltförmig in Ost- West-Richtung aufgebauten Modulpaare nicht nur die Verschattungen durch Bäume und Geländer, sondern auch die Verschattungsabstände untereinander. Zudem verhindert die gute Hinterlüftung des Gestells eine Überhitzung der Solarstrommodule.

Alle Möglichkeiten ausgereizt

Doch SolarWorld-Fachpartner hatte noch zwei weitere Asse im Ärmel: „Hinter jedes Modul haben wir einen Mikro- Wechselrichter geschaltet“, erläutert der Installateur. „So wurde die Anlage noch einmal um fünf bis zehn Prozent effizienter.“ Und da der Himmel über Nottingham häufig bedeckt ist, wurden Sunmodule-plus-Solarstrommodule mit sehr gutem Schwachlichtverhalten installiert. All dies zusammen ergab eine optimale Ausbeute an Solarstrom. Dieser fließt nun zu 100 Prozent in die Beleuchtung und die Computer der Bücherei. Und in Kürze will die County Council ein großes Anzeigendisplay aufstellen, das die lesebegeisterten Besucher über den Ertrag und die CO2-Ersparnis der Solarstromanlage informieren wird.

Eingesetzte Produkte