Hagenthalle-Haut, Frankreich

Rufen Sie uns an:

0228 55920-220

oder schicken Sie uns einfach Ihre Anfrage über unser
Online-Formular

Direktvermarktung

Vermarkten Sie Ihren Strom direkt an der Strombörse.

SolarWorld Produkte

Chefbehandlung für Ihr Dach: Solar­strom­lös­ungen, die zu Ihnen passen.

Präsentieren Sie Ihre Anlage

Mit den Suntrol -Produkten können Sie Ihre Solar­strom­anlage ins rechte Licht rücken.

Content

Rufen Sie uns an unter
+49 (0)228 559 20 220

Nutzen Sie unsere Online-Formulare:

SolarWorld AG
Martin-Luther-King Str. 24
53175 Bonn
service@solarworld.de

Elsässischer Familienbetrieb erntet sauberen Strom

Idyllische Dörfer, herzhafte Küche mit Weißkohl und Wein, Töpferei und Kunsthandwerk – dafür ist das Elsass mit seiner bewegten deutsch-französischen Geschichte bekannt. Dass Tradition und Innovation hier ganz selbstverständlich zusammengehören, beweist das knapp 600-Seelen-Dorf Hagenthal-le-Haut: Oberhagenthal ist auch in Sachen Solarstromtechnologie ganz weit oben. Die jüngste Photovoltaikanlage der Gemeinde gehört François und Eric Klein. Auf Empfehlung ihres Installateurs investierten die Brüder in eine 100-kWp-Anlage auf dem Scheunendach mit Solarstrommodulen des deutschen Qualitätsunternehmens SolarWorld und sind von ihrem nachhaltigen Erfolg überzeugt.

» Wir haben gesehen, dass in Deutschland häufig Solarstromanlagen auf landwirtschaftlichen Gebäuden gebaut werden, das hat unser Interesse geweckt. Und dann wurde uns klar, dass diese Investition auch wirklich etwas für uns einbringen kann.«

François Klein, Teilhaber der Stromerzeugergemeinschaft SAS Farjey

Brüder Klein mit großem Erfolg im Solargeschäft

Während Großmutter Klein selbst gebackenen elsässischen Kougelhopf, Brot und Konfitüre auf ihrem „Bauernhof an der Quelle“ („Ferme les Sources“) verkauft, produziert die Photovoltaikanlage ihrer Söhne auf den Hügeln über dem Dorf Solarstrom. Seit Anfang 2012 betreiben die beiden Brüder ihre eigene Stromerzeugergemeinschaft SAS Farjey. Für Eric Klein, den gestandenen Landwirt mit nachhaltigem Gemischtbetrieb, spielt der respektvolle Umgang mit der Natur per se eine wichtige Rolle. Doch die Initiative für das Solarstromprojekt kam von François, dem jüngeren Brüder. Der Ingenieur interessiert sich schon lange für erneuerbare Energien und hat seit fünf Jahren privat eine Solarstromanlage.

Qualität für ein rundum sicheres Gefühl

Dass viele deutsche Kollegen große Solarstromanlagen auf landwirtschaftlichen Gebäuden sehr gewinnbringend installieren, gab letztlich den Ausschlag. Gemeinsam investierten François und Eric Klein in den Bau einer Lagerhalle für landwirtschaftliche Maschinen und Futtermittel mit einer Solarstromanlage auf dem 1.000 Quadratmeter großen Dach. Bei der Wahl des Solarherstellers unterstützte sie ihr Fachhandwerker Christophe Koehl mit Rat und Tat. Der Experte empfahl ihnen dringend, bei dieser großen Anlage auf langfristige SolarWorld-Qualität und verlässlichen Service zu setzen. Schließlich musste das individuelle Modulkonzept zu dem traditionsreichen Familienbetrieb passen. Und es passte.

»Mit SolarWorld läuft es immer«

Die 434 Solarmodule vom Typ Sunmodule Plus 230 poly sind nach international anerkannten Normen zertifiziert. Viele Kennzahlen, die Sicherheit, Belastbarkeit und Lebensdauer der SolarWorld-Produkte betreffend, gehen sogar über diese Standards hinaus. „Die Zusammenarbeit mit SolarWorld funktioniert immer gut“, ist der Fachhandwerker gänzlich überzeugt. Alle Produkte, die Christoph Koehls Betrieb bisher vom führenden deutschen Hersteller bezogen hat, konnten durch hohe Qualität in der Verarbeitung überzeugen. Und die hohen Service- und Garantieleistungen auf die Module sind langfristig eine umfassende Investitionsabsicherung: 25 Jahre Leistungsgarantie, 10 Jahre Produktgewährleistung.

Jeder Sonnenstrahl zählt

Der Solarstrom der Brüder Klein geht an den lokalen Stromversorger EBM. Mit hochgerechneten 120 Megawattstunden pro Jahr übertrifft der Ertrag bei Weitem die Erwartungen. François Klein spricht begeistert von seinem Start als Stromerzeuger: „Die Bilanz ist sehr positiv. Nach mehreren Monaten Betriebszeit bin ich davon überzeugt: SolarWorld stellt gute Produkte her!“ Mit der monatlichen Rendite ihrer Photovoltaikanlage zahlen die Kleins ihren Baufinanzierungskredit ab, einen Teil sparen sie zudem für zukünftige Investitionen in die Sonnenenergie.

Alle Daten im Überblick

Unternehmen Stromerzeugergemeinschaft SAS Farjey
Ort Hagenthal-le-Haut, Frankreich
Dachart Schrägdach
Dacheindeckung Gestellsystem für SolarWorld-Module
Dachfläche 1.000 m²
Ausrichtung Süden
Neigung 18°
SolarWorld-Anlage 434 Sunmodule Plus 230 poly, Gestellsystem, Wechselrichter, Kabel und Zubehör
Inbetriebnahme Januar 2012
Leistung 99,82 kWp
Stromertrag im Jahr ~ 120 MWh
Energierücklaufzeit 0,9 Jahre

Bilder von Hagenthal-le-Haut, Frankreich

Die solare Erfolgsgeschichte geht weiter

Viele Nachbarn, Freunde und Bekannte loben die unternehmerische Courage der Kleins, sie schätzen die gelungene Verbindung von ressourcenschonender Energie und wirtschaftlichem Nutzen. Hagenthal-le-Haut ist ein Solar- Dorf, schon heute könnte sich die Gemeinde zum Großteil mit selbst produziertem Solarstrom versorgen. Und die Erfolgsgeschichte geht weiter: Hält die erste Anlage, was sie jetzt schon verspricht, bauen François und Eric Klein bald ein zweites Wirtschaftsgebäude, dieses Mal für ihre Milchkühe, natürlich mit einer SolarWorld-Anlage auf dem Dach – und wieder ganz nah an der Sonne, auf den Hügeln über dem Dorf.

Eingesetzte Produkte