Sunday - Artikelansicht

SolarWorld-Module mit Bestnote im Härtetest

Investitionssicherheit ist ein entscheidender Aspekt bei der Wahl des Modulherstellers. Um hier Orientierung zu schaffen, hat die Solarpraxis AG in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland den PV+Test ins Leben gerufen.

Der Vergleichstest gibt Antwort auf die Frage, welches Modul am verlässlichsten die Leistung bringt, die in der Renditerechnung veranschlagt ist.

Das Sunmodule Plus SW 245 poly von SolarWorld ist das einzige Modul, das nach aktuellen Teststatuten mit einem glatten „Sehr Gut“ abschneidet. Damit ist es erneut ein Qualitätsmodul von SolarWorld, das in einem unabhängigen Leistungstest einen Spitzenplatz belegt.

Der Test bewertet Aspekte wie Alterungsbeständigkeit, elektrische Sicherheit, Verarbeitung, Leistung, Dokumentation und Gewährleistung.

Die neuen Testbedingungen im PV+Test beinhalten eine umfängliche Leistungsbestimmung bei unterschiedlichen Temperaturen und Einstrahlungen, was natürliche Betriebsbedingungen simulieren sollen. Hinzu kommt die Bewertung der potentialinduzierten Degradation (PID), also des Leistungsverlustes, der durch die Verschaltung mehrerer Module in einem Strang auftreten kann.

Das SolarWorld-Modul erreicht Bestnoten in den Bereichen elektrische Sicherheit, Dokumentation sowie den Garantien.

Insbesondere bei der Verarbeitung, einem für die Langlebigkeit entscheidenden Kriterium, ist das Urteil der Tester eindeutig: vollkommen mängelfrei.

„Dieses Ergebnis ist ein weiterer Beweis dafür, dass es sich für unsere Kunden bezahlt macht, auf SolarWorld Qualität zu vertrauen,“ so Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG, über den Ausgang des Tests. „Und es bestätigt uns in unserer Strategie, konsequent auf Spitzentechnik „Made in Germany“ zu setzen,“ so Asbeck weiter.

Gekauft werden die Module für die Tests von TÜV Rheinland und Solarpraxis verdeckt im normalen Handel, anschließend folgt eine mehrmonatige Prüfung im Solarlabor von TÜV Rheinland in Köln. Besonders wichtig sind dabei die ständigen Leistungsmessungen, die vor den Prüfungen sowie nach den jeweiligen Testphasen durchgeführt werden. Denn die erbrachte Leistung – insbesondere nach Belastungen und längerer Lebensdauer – ist entscheidend für die Rendite.

Das Prüfsystem PV+Test folgt in der Bewertung dem deutschen Schulnotensystem: Vergeben werden maximal 100 Punkte. Für die Note „Sehr gut“ sind mindestens 90 Punkte erforderlich, für ein „Ausreichend“ über 50 Punkte.

 
  • SolarWorld setzt Zeichen

    Mit dem SolarWorld Einstein-Award

    Newsletter

    Interessiert an regelmäßigen Informationen? Dann tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein

    Downloads

    SolarWorld Broschüren als PDF zum Download

    Standorte weltweit

    In allen wichtigen Märkten präsent

  • SolarWorld e-One

    Das erste seriennahe Solar-Elektro-Flugzeug.

    Solarstromrechner

    Erfahren Sie in wenigen Schritten, welche Erträge eine Solaranlage auf Ihrem Dach erzielen kann.

    Installateursportal

    Sie sind Installateur oder Profi-Handwerker? Auf unserem Portal finden Sie alle relevanten Infos zum Thema Photovoltaik

    Solarkredit

    Ihr intelligenter Photovoltaik-Kredit mit der Süd-West-Kreditbank