Single Pressemitteilung

Mehrwert mit SolarWorld: innovative Produktkonzepte auf der ISH

Dienstag, 12.03.2013 10:30

Glas-Glas-Modul, SolarWorld Kit easy und flexibler Energiespeicher sind neue Konzepte, mit denen sich der führende europäische Hersteller in Frankfurt präsentiert.
 
Der individuelle Kundennutzen steht im Fokus der Produktinnovationen, welche die SolarWorld AG auf der ISH in Frankfurt vom 12. bis zum 16. März vorstellt. Die Mehrwerte für die Kunden reichen von verlängerten Garantien und verbesserter Leistungsfähigkeit der Module über Vereinfachung der Logistik bis hin zu mehr Unabhängigkeit durch Speicherlösungen.

Glas-Glas-Modul: Mehrwert durch Garantie und Leistung
Die SolarWorld AG ergänzt ihre Produktpalette ab dem zweiten Halbjahr um das Glas-Glas-Modul „Sunmodule Protect“. Das neue Premium-Modul besticht durch Glas auf der Front- und Rückseite. Mit dem neuen Produkt verlängert SolarWorld gleichzeitig auch den garantierten Einsatzzeitraum für Solarmodule. Die lineare Leistungsgarantie wird für Sunmodule Protect um fünf Jahre auf 30 Jahre erweitert. Der Energieertrag über die Produktlebensdauer ist auf Grund der sehr geringen Degradation von nur 0,35 Prozent höher als bei Glas-Folie-Modulen. Nach 30 Jahren garantiert SolarWorld für das Premiumprodukt immer noch eine Leistung von 86,85 Prozent des Ausgangswertes. Durch den Einsatz innovativer Glastechnologien sind die eingebetteten Solarzellen optimal gegen Druck- und Zugkräfte gesichert.  Die Glas-Glas-Module sind hierdurch mechanisch widerstandsfähiger und deutlich besser gegen Umwelteinflüsse geschützt. Trotz der zusätzlichen Glasscheibe sind Sunmodule Protect  genauso leicht wie  Glas-Folie-Module. Bei gleichen Abmessungen bieten sie damit eine hohe Handlings- und Montagefreundlichkeit sowie verbesserten Schutz der Rückseite gegen Beschädigungen während des Montageprozesses.

„Kompromisslose Qualität wird die Spreu vom Weizen trennen“, ist sich Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG, sicher. „Wir haben intensiv in Forschung und Entwicklung investiert. Die Ergebnisse lassen wir konsequent in neue Produkte und Kundennutzen einfließen. Wir differenzieren uns durch Technologievorsprung und Kundennähe. Das weiß der Markt zu schätzen“, so Asbeck weiter.
 
Standardbausatz: Mehrwert durch Einfachheit
Schnell, praktisch, günstig – so lässt sich der neue Standardbausatz „SolarWorld Kit easy“ beschreiben, mit dem das Unternehmen in Zukunft eine Erweiterung des Produktangebots bietet. Die neue Kompaktklasse besteht aus SolarWorld Sunmodule Plus poly, Montagegestell Sunfix plus, Kabeln und Steckern, die auf einer Europalette verpackt sind. Erhältlich sind drei Größen – je nach Bedarf stehen Pakete mit 16, 20 oder 24 Modulen zur Verfügung. Dies ergibt mit den aktuellen Standardmodulen SW 250 poly eine installierte Anlagenleistung von 4, 5 oder 6 kWp. Die Vorteile des neuen Bausatzkonzepts liegen auf der Hand: Die platzsparende Konfektionierung auf einer Europalette optimiert und vereinfacht die Lagerhaltung bei den Kunden. Durch die Bevorratung beim Handel verkürzen sich die Lieferzeiten deutlich und die kompakte Verpackung reduziert die Gefahr von Transportschäden auf ein Minimum.
 
Batteriespeicher: Mehrwert durch Unabhängigkeit
Als erster Hersteller weltweit hat die SolarWorld AG seit Anfang 2011 ein komplettes Batteriesystem im Programm. Mit dem SunPac 2.0 wird nun die Weiterentwicklung des mit dem Deutschen Energiesparpreis ausgezeichneten Vorgängers SunPac S vorgestellt. Erstmalig sind bei dem SunPac 2.0 die Lade- und Entladefunktion in einem dreiphasigen Speicher-Wechselrichter integriert. Ein zusätzlicher Laderegler wird damit nicht mehr benötigt.  Zusätzlich erhöhrt sich der Wirkungsgrad. Mit einer Speicherkapazität von 11,6 kWh kann die Blei-Gel-Batterie genug Sonnenstrom speichern, um eine vierköpfige Familie vom Sonnenuntergang bis zum nächsten Sonnenaufgang mit grünem Strom zu versorgen. Der Eigenverbrauch kann auf bis zu 80 Prozent gesteigert werden. Diese Unabhängigkeit führt zu dauerhaft kalkulierbareren Energiekosten, Strompreiserhöhungen werden deutlich abgemildert.
 
Besuchen Sie SolarWorld AG auf der ISH, Halle 9, Stand B09.
 
Über die SolarWorld AG: Die SolarWorld AG stellt Solarstromanlagen her und trägt damit weltweit zu einer sauberen Energieversorgung bei. Der Konzern mit Sitz in Bonn beschäftigt rund 2.600 Menschen und fertigt in Freiberg/Deutschland und in Hillsboro/USA. Vom Rohstoff Silizium bis zum Solarstrommodul vereint das Unternehmen alle Produktionsstufen unter einem Dach. Dazu gehört auch eine eigene Forschung und Entwicklung. SolarWorld beliefert über ein internationales Vertriebsnetz Kunden in aller Welt mit Solarstrommodulen und kompletten Anlagen. Das Unternehmen legt Wert auf hohe soziale Standards an seinen Standorten in aller Welt und hat sich einer ressourcen- und energiesparenden Produktion verpflichtet.  Der Konzern ist seit 1999 börsennotiert. Mehr Informationen unter www.solarworld.de.
 
Kontakt:
SolarWorld AG
Martin-Luther-King-Str. 24
53175 Bonn
+49 (0) 228 55920 409
press@solarworld.de
www.solarworld.de



 
  • SolarWorld setzt Zeichen

    Mit dem SolarWorld Einstein-Award

    Newsletter

    Interessiert an regelmäßigen Informationen? Dann tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein

    Downloads

    SolarWorld Broschüren als PDF zum Download

    Standorte weltweit

    In allen wichtigen Märkten präsent

  • SolarWorld e-One

    Das erste seriennahe Solar-Elektro-Flugzeug.

    Solarstromrechner

    Erfahren Sie in wenigen Schritten, welche Erträge eine Solaranlage auf Ihrem Dach erzielen kann.

    Installateursportal

    Sie sind Installateur oder Profi-Handwerker? Auf unserem Portal finden Sie alle relevanten Infos zum Thema Photovoltaik

    Solarkredit

    Ihr intelligenter Photovoltaik-Kredit mit der Süd-West-Kreditbank