Single Ansicht

Bildmaterial

Unsere aktuellen Pressefotos finden Sie hier 

SolarWorld reicht in USA Petition gegen Billig-Importe aus China ein

Mittwoch, 19.10.2011 19:40

Mehrere US-Solartechnikhersteller klagen in Washington D.C. unlauteren Wettbewerb an

Die amerikanische Tochter des SolarWorld-Konzerns, SolarWorld Industries America Inc., hat heute, unterstützt von weiteren US-amerikanischen Herstellern von Solarstromtechnologie bei der Regierung in Washington D.C. eine Klage gegen die wachsende Flut von Billig-Importen aus China eingereicht. Damit geht erstmals eine Gruppe von Unternehmen öffentlich gegen die staatlich gestützte chinesische Solarindustrie vor, die Solarzellen und Solarstrommodule bereits seit einiger Zeit zu Dumpingpreisen auf den Markt bringt und sich damit systematisch Marktanteile sichern will. Diese Klage gegen unlautere Handelspraktiken ist eines der bisher größten Verfahren gegen China in den USA und einmalig im Bereich der Erneuerbaren Energien weltweit.

Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG: „Mit unseren deutschen und unseren amerikanischen Fabriken sind wir international voll wettbewerbsfähig - hier haben wir es aber mit unlauterem Wettbewerb zu tun, und dagegen müssen wir uns zur Wehr setzen.“

Die Unternehmen klagen in der vier Teile umfassenden Petition beim US-Handelsministerium und bei der Internationalen Handelskommission der Vereinigten Staaten Dumping und nicht zulässige Subventionen an und wenden sich damit gegen die Zerstörung von inländischen Arbeitsplätzen. Die chinesische Regierung und ihre staatlich gelenkten Behörden hätten mit einer Vielzahl von Vergünstigungen ihre Solarindustrie in die Lage versetzt, über ihre eigene Leistungsfähigkeit hinaus Preissenkungen vorzunehmen und den Export von Ware „made in China“ massiv auszubauen. Dabei ist es zudem in vielen dokumentierten Fällen zur Verletzung von Sozial-, Qualitäts- und Umweltstandards gekommen, wie sie an Produktionsstätten in den USA oder in Deutschland gelten.

Gordon Brinser, Präsident der US-Tochter SolarWorld Industries America Inc.: „China hat keine realen Kostenvorteile - auch nicht durch sehr niedrige Löhne. Bei einem Hightech-Produkt wie Solarstrommodulen und Solarzellen ist der Anteil der Arbeitskosten nur gering, bei uns etwa liegt er bei unter zehn Prozent.“ Vermeintliche Lohnkostenvorteile Chinas würden daher durch höhere Overhead- und Transportkosten wieder kompensiert. 'Wenn chinesische Wettbewerber dennoch zu Dumpingpreisen anbieten, so liegt dies allein an der massiven Subventionierung durch chinesische Staatsbanken und die chinesische Regierung.' Den Beleg hierfür treten die in der Coalition for American Solar Manufacturing vereinigten US-Unternehmen in einem mehrere hundert Seiten starken Klagepapier an.

Über die SolarWorld AG: Der Konzern SolarWorld AG (ISIN: DE0005108401) ist ein weltweit führender Markenanbieter hochwertiger kristalliner Solarstromtechnologie. Seine Stärke ist die Vollstufigkeit in der solaren Produktion. Vom Rohstoff Silizium über Wafer, Zelle und Modul bis zur schlüsselfertigen Solarstromanlage jeder Größe vereint der Konzern alle Wertschöpfungsstufen. Zentraler Geschäftsbereich ist der Vertrieb von Qualitätsmodulen an den Fachhandel und kristalliner Wafer an die internationale Solarzellenindustrie. Die Konzernzentrale ist in Bonn. Die größten Fertigungen unterhält der Konzern in Freiberg/Deutschland und Hillsboro/USA. Nachhaltigkeit ist Basis der Konzernstrategie. Unter dem Namen Solar2World fördert der Konzern Hilfsprojekte in Entwicklungsländern mit netzunabhängigen Solarstromlösungen, die beispielgebend für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung sind. Weltweit beschäftigt SolarWorld rund 3.300 Menschen. Die SolarWorld AG ist seit 1999 börsennotiert und heute unter anderem im Technologieindex TecDAX und im ÖkoDAX sowie im Nachhaltigkeitsindex NAI gelistet.

Kontakt:
SolarWorld AG
Martin-Luther-King-Str. 24
53175 Bonn
Tel.: +49 228 55920-400
E-Mail: presse@solarworld.de
Internet: www.solarworld.de



 
  • SolarWorld setzt Zeichen

    Mit dem SolarWorld Einstein-Award

    Newsletter

    Interessiert an regelmäßigen Informationen? Dann tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein

    Downloads

    SolarWorld Broschüren als PDF zum Download

    Standorte weltweit

    In allen wichtigen Märkten präsent

  • SolarWorld e-One

    Das erste seriennahe Solar-Elektro-Flugzeug.

    Solarstromrechner

    Erfahren Sie in wenigen Schritten, welche Erträge eine Solaranlage auf Ihrem Dach erzielen kann.

    Installateursportal

    Sie sind Installateur oder Profi-Handwerker? Auf unserem Portal finden Sie alle relevanten Infos zum Thema Photovoltaik

    Solarkredit

    Ihr intelligenter Photovoltaik-Kredit mit der Süd-West-Kreditbank