Sunday - Artikelansicht

Solare Leuchttürme für netzferne Regionen

Fünf Jahre, 80 Projekte und tausende Menschenleben: Mit dem Programm „Solar2World“ macht SolarWorld seit Weihnachten 2007 Entwicklung in Regionen möglich, wo es bisher an allem mangelt: Gesundheitsversorgung, Trinkwasser, Zugang zu Informationen. Im Rahmen von Solar2World liefert SolarWorld netzunabhängige Solarstromanlagen für Entwicklungsprojekte – Schwerpunkt ist Afrika. Gemeinsam mit Vereinen und Hilfsorgani­sa­tionen wurden SolarWorld-Module für über 40 Krankenhäuser, Trinkwasserbrunnen, Waisenhäuser oder Ausbildungszentren installiert. Vor Ort wurden Menschen in der Wartung der Anlagen geschult, um zusätzlich einen Wissenstransfer zu ermöglichen. Projekte wurden unter anderem in Kenia, Senegal, Niger, Benin und Ruanda, aber auch in Indien, Haiti und auf den Osterinseln realisiert.

In Chilonga, Malawi, liefert eine Solar2World-Anlage sauberen Strom für eine Trinkwasserpumpe und für ein Aids-Waisenhaus. Die 1,3 Kilowatt große Anlage ist die einzige Stromquelle für Chilonga und die acht Nachbardörfer. Installiert wurde sie durch den SolarWorld-Fachpartner Harald Leitl (auf dem Dach). Foto: SWAG/Thomas Kretschel

 
  • SolarWorld setzt Zeichen

    Mit dem SolarWorld Einstein-Award

    Newsletter

    Interessiert an regelmäßigen Informationen? Dann tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein

    Downloads

    SolarWorld Broschüren als PDF zum Download

    Standorte weltweit

    In allen wichtigen Märkten präsent

  • SolarWorld e-One

    Das erste seriennahe Solar-Elektro-Flugzeug.

    Solarstromrechner

    Erfahren Sie in wenigen Schritten, welche Erträge eine Solaranlage auf Ihrem Dach erzielen kann.

    Installateursportal

    Sie sind Installateur oder Profi-Handwerker? Auf unserem Portal finden Sie alle relevanten Infos zum Thema Photovoltaik

    Solarkredit

    Ihr intelligenter Photovoltaik-Kredit mit der Süd-West-Kreditbank