Investor Relations

Investor Relations

SolarWorld AG bereinigt Beteiligungsstrukturen

Ziel des SolarWorld-Konzerns ist es, seine gesellschaftsrechtlichen Organisationsstrukturen zu verschlanken, um primär Kosten einzusparen.

Bereits im Juli 2014 hat die SolarWorld AG daher ihre Freiberger Produktionstöchter zu einer Gesellschaft verschmolzen (SolarWorld Industries Sachsen GmbH). In den USA hat der Konzern Vertrieb, Produktion und Verwaltung am Standort Hillsboro/Oregon unter einer gemeinsamen Führung gebündelt. Die Restrukturierung der US-Aktivitäten wurde im Oktober 2014 auch auf gesellschaftsrechtlicher Ebene vollzogen, indem die SolarWorld Americas LLC auf die US-SolarWorld Industries America Inc. verschmolzen wurde. Die Gesellschaft wurde anschließend auf SolarWorld Americas Inc. umfimiert.

Der Konzern plant weitere Maßnahmen zur Konsolidierung seiner Beteiligungsstrukturen:

In den USA soll die SolarWorld Industries Services LLC sowie die SolarWorld Industries Americas LLC ebenso auf die SolarWorld Americas Inc. verschmolzen werden.

Ferner ist beabsichtigt, die Solarparc Ziegelscheune GmbH & Co. KG auf die Solarparc Verwaltungs GmbH zu verschmelzen und in den steuerlichen Organkreis der SolarWorld AG einzubeziehen.

Die SolarWorld Ibérica S.L. mit Sitz in Madrid/Spanien und die SolarWorld Czech s.r.o. mit Sitz in Teplice/Tschechische Republik sollen liquidiert werden. Die Geschäftstätigkeit der jeweiligen Gesellschaften wird bereits über die SolarWorld AG in Bonn bzw. die SolarWorld Solicium GmbH in Freiberg abgewickelt.

Aktuelle Finanzberichte

Konzern-Zwischenbericht

1. Halbjahr 2014

.pdf-Version

Download PDF

Konzern-Zwischenbericht

1. Quartal 2014

.pdf-Version

Download PDF

Aktuelle Ad-hoc-Mitteilungen