Hillsboro/Oregon

Zahlen und Fakten:

Zellfertigungskapazität:
500 Megawatt

Modulfertigungskapazität:
350 Megawatt

Mitarbeiter:
ca. 700

Produkte

SolarWorld stellt die komplette Produktpalette der Sunmodule®-Solarmodule in seinem US-amerikanischen Werk her.

Sunmodule Pro Series:

Mit der Reihe Pro Series bietet SolarWorld leistungsstarke polykristalline Module an. Mit bis zu 255 Watt und einer linearen Leistungsgarantie über 25 Jahre gehören die Module der Reihe Pro Series zu den leistungsstärksten Polyprodukten, die auf dem US-amerikanischen Markt erhältlich sind.

Kontakt:

SolarWorld Industries America Inc.
25300 NW Evergreen Rd.
Hillsboro, OR, 97124
Telefon: +1 503 844 3400

Der SolarWorld-Standort im US-amerikanischen Hillsboro/Oregon

Am SolarWorld-Standort in Hillsboro/Oregon befinden sich die größte Photovoltaikproduktionsfabrik der westlichen Hemisphäre sowie die Zentrale von SolarWorld für Nord-, Mittel- und Südamerika. Der Standort kann mit einer Gebäudefläche von 69.675 Quadratmetern auf knapp 42 Hektar eine Zellfertigungskapazität von 500 Megawatt und eine Modulmontagekapazität von 350 Megawatt vorweisen.

2007 übernahm SolarWorld den Standort vom japanischen Unternehmen Komatsu, einem Hersteller von Halbleitertechnik. Nach dem Umbau zu einer Fertigungsanlage für Solartechnik fand die feierliche Neueröffnung der Fabrik im Oktober 2008 statt. 2010 wurde ein zweites Hauptgebäude fertiggestellt, das zu einer Hälfte für die hochautomatisierte Modulmontage und zur anderen Hälfte für logistische Prozesse genutzt wird.

Außerdem dient der Standort in Hillsboro als SolarWorld-Zentrale für Nord-, Mittel- und Südamerika, von der aus alle Verkaufs-, Marketing- und Vertriebsaktivitäten für die USA, Kanada und Lateinamerika koordiniert werden. Hillsboro befindet sich ca. 32 Kilometer westlich von Portland im Herzen des Pazifischen Nordwestens und des sogenannten „Silicon Forest“, wo Wasserkraftwerke sauberen Strom liefern und viele gut ausgebildete Arbeiter in der High-Tech-Branche für exzellente Wachstumsbedingungen sorgen.

Sunmodule Plus:

Die Sunmodule Plus-Module sind herkömmliche Glas-Folie-Module mit der bewährten hohen Leistungsdichte von SolarWorld und in den USA hergestellten monokristallinen Zellen. Sie sind in silber oder schwarz erhältlich. Das aus 60 Zellen bestehende Produkt liefert bis zu 280 Watt und verfügt über eine lineare Leistungsgarantie über 25 Jahre.

zu den Datenblättern Solarmodule

Sunmodule Protect:

Die Reihe Sunmodule Protect ist der jüngste Neuzugang bei der Produktpalette von SolarWorld. Bei Sunmodule Protect sorgen zwei Glasflächen für den Schutz der monokristallinen Solarzellen vor mechanischen und Umwelteinflüssen. Dieses Produkt liefert bis zu 280 Watt, ist in silber oder schwarz erhältlich und bietet eine branchenweit führende Toleranz von nur 0,35 % für die Leistungsdegradation sowie eine lineare Garantie über 30 Jahre.

zu den Datenblättern Solarmodule

Standortgeschichte

1975 Solarpionier Bill Yerkes gründet Solar Technology International
1977 Solar Technology International wird von Atlantic Richfield, CO. übernommen und wird zu ARCO Solar
1990 Siemens übernimmt ARCO Solar, es entsteht Siemens Solar
2002 Royal Dutch Shell übernimmt Siemens Solar, es entsteht Shell Solar
2006 SolarWorld betritt den US-amerikanischen Markt und übernimmt Shell Solar
2008 Am 17. Oktober eröffnet SolarWorld mit einer feierlichen Zeremonie das Werk in Hillsboro
2009 SolarWorld errichtet ein 19.500 Quadratmeter großes Gebäude in Hillsboro als Logistikzentrum und für die Modulfertigung
2014 SolarWorld konsolidiert die Fertigungs- und Vertriebsaktivitäten für Nord-, Mittel- und Südamerika in Hillsboro