Quick 1. Quartal 2009

Quick Quartal - 1. Quartal 2009

Mit unserem neuen Quick Quartal möchten wir Ihnen noch schnellere und kompaktere Informationen zur aktuellen Geschäftsentwicklung der SolarWorld bieten. Kurz zusammengefasst finden Sie hier die wichtigsten Daten und Fakten zum 1. Quartal 2009.

Natürlich stellen wir Ihnen weiterhin auch unseren ausführlichen Quartalsbericht mit weiterführenden Informationen zur Verfügung: Klicken Sie einfach auf „mehr erfahren“, Sie werden sofort weitergeleitet.


Die Aktie

Die Aktie

  • Die SolarWorld Aktien entwickelten sich im 1. Quartal 2009 besser als DAX und TecDAX.  Sie erreichten zum Stichtag (31. März 2009) einen Schlusskurs von 15,42 €.

  • Wir behaupteten unsere führende Position im TecDAX und erreichten den 2. Platz gemessen an der Marktkapitalisierung.

  • Das Kapitalmarktinteresse an den SolarWorld Papieren ist hoch: Unsere Aktie wird aktuell von 35 Sell-Side-Analysten gecovert, die DWS Investment GmbH hat ihren Anteil zum Stichtag auf 5,09 Prozent erhöht.

    mehr erfahren

Markt und Rahmenbedingungen

Markt und Rahmenbedingungen

  • Die Entwicklung des internationalen Solarmarktes fiel im 1. Quartal moderat aus. Gründe dafür waren das schwierige Finanzierungsumfeld und der extrem montageungünstige Winter in Europa.

  • Die Kreditvergabe für Solarstromprojekte wird von den Banken verstärkt von der Reputation der Hersteller sowie Produktzertifizierungen wie dem TÜV-Siegel abhängig gemacht. Die SolarWorld hat als etablierter Hersteller deshalb einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. 

  • In Japan und China haben die Regierungen im 1. Quartal neue nationale Förderprogramme für Erneuerbare Energien angekündigt – dies eröffnet auch uns weiteres Marktpotenzial.

    mehr erfahren

Geschäftsverlauf im 1. Quartal 2009

Geschäftsverlauf im 1. Quartal 2009

  • Im Kernmarkt Deutschland konnten wir unseren Umsatz im Handelsgeschäft gegenüber dem Vorjahresquartal signifikant steigern. Auch in den anderen Märkten bauen wir den Umsatz dank unserer etablierten Vertriebspartnerschaften weiter aus.

  • Der Ausbau unserer internationalen Produktionsstätten geht planmäßig voran. In den USA konnten wir im 1. Quartal die Restrukturierung erfolgreich abschließen. Unsere Waferproduktion in Freiberg war im 1. Quartal voll ausgelastet.

  • Mit unserem neuen 6"-Monomodul haben wir unsere Produktpalette um eine höhere Modulleistungsklasse erweitert.

    mehr erfahren

Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage

Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage

  • Im 1. Quartal haben wir unseren Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,2 Prozent bzw. 8,8 Mio. € auf 176,3 (Vorjahr: 167,5) Mio. € gesteigert. 
  • Das EBIT erhöhte sich gegenüber dem um Aufwandszuschüsse bereinigten EBIT des Vorjahresquartals um 0,1 Mio. € auf 39,2 (Vorjahr: 39,1) Mio. €. 
  • Unser Konzerngewinn verbesserte sich gegenüber dem bereinigten Konzerngewinn des 1. Quartals 2008 um 5,0 Mio. € auf 23,8 (Vorjahr: 18,8) Mio. €.

    mehr erfahren

Prognosebericht

Prognosebericht

  • Der Solarmarkt soll trotz des schlechten Wirtschaftsumfeldes weiter wachsen. In den USA wird ab dem zweiten Halbjahr eine hohe Wachstumsdynamik erwartet.
  • Die SolarWorld baut ihre Produktionskapazitäten planmäßig weiter aus. So können wir das erwartete Anziehen der Solarmärkte für weiteres Wachstum nutzen.
  • Unter der Prämisse einer sich stabilisierenden gesamtwirtschaftlichen Entwicklung streben wir einen Umsatz über Vorjahresniveau mit 1 Mrd. € als nächstem Etappenziel an.

    mehr erfahren
 
  • Solarkredit

    Ihr intelligenter Photovoltaik-Kredit mit der Süd-West-Kreditbank

    Vom Sand zum Modul

    Höchste Qualität in allen Produktionsstufen

    Installateursportal

    Sie sind Installateur oder Profi-Handwerker? Auf unserem Portal finden Sie alle relevanten Infos zum Thema Photovoltaik

    Ausgezeichnete Produkte

    Setzen Sie auf Spitzenqualität für alle Solarstromanwendungen direkt vom Hersteller.

  • SolarWorld e-One

    Das erste seriennahe Solar-Elektro-Flugzeug.

    Standorte weltweit

    In allen wichtigen Märkten präsent

    Funktion einer Solarstromanlage

    So wird aus Sonne Strom

    So produziert SolarWorld

    Ein Blick hinter die Kulissen im SolarWorld Konzern