Single Ansicht

SolarWorld AG lädt zur außerordentlichen Hauptversammlung ein

Anzeige des Vorstands über den Verlust der Hälfte des Grundkapitals gemäß § 92 Abs. 1 AktG

Dienstag, 21.05.2013 15:15

  • Die außerordentliche Hauptversammlung findet am 11. Juli 2013 in Bonn statt.

Am 30. April 2013 hat die SolarWorld AG ihren vorläufigen Einzelabschluss für das Geschäftsjahr 2012 veröffentlicht. Der Jahresabschluss wurde „unter Änderungsvorbehalt und ungeprüft“ vorgelegt, weil der Restrukturierungsprozess der Finanzverbindlichkeiten der Gesellschaft noch nicht abgeschlossen ist. Nach den Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuches (HGB) weist der Jahresabschluss einen Verlust der SolarWorld AG in Höhe von 38,3 Mio. € auf, der nicht durch das Eigenkapital gedeckt ist. Damit ist ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals eingetreten. Gemäß § 92 Abs. 1 AktG beruft der Vorstand nunmehr eine außerordentliche Hauptversammlung ein, um dies der Hauptversammlung anzuzeigen. Darüber hinaus wird der Vorstand die außerordentliche Hauptversammlung über den Stand der Sanierung informieren.

Die außerordentliche Hauptversammlung der SolarWorld AG findet am folgenden Termin statt:

Donnerstag, 11. Juli 2013, um 11:00 Uhr (Einlass ab 10:00 Uhr)
im „World Conference Center Bonn (WCCB)“ / Plenarsaal
Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn


Die ordentliche Hauptversammlung 2013 der SolarWorld AG kann erst einberufen werden, sobald die Prüfung des Konzern-Jahresabschluss 2012 durch den Abschlussprüfer abgeschlossen ist, einen Bestätigungsvermerk erhalten hat und vom Aufsichtsrat der SolarWorld AG festgestellt wurde. Die SolarWorld AG wird ihre Aktionärinnen und Aktionäre über weitere Termine rechtzeitig informieren.

Die Einladung und weitere Informationen zur außerordentlichen Hauptversammlung am 11. Juli 2013 stehen Aktionärinnen und Aktionären unter www.solarworld.de/aohv2013 zur Verfügung.

Über die SolarWorld AG:
Die SolarWorld AG stellt Solarstromanlagen her und trägt damit weltweit zu einer sauberen Energieversorgung bei. Der Konzern mit Sitz in Bonn beschäftigt rund 2.600 Menschen und fertigt in Freiberg/Deutschland und in Hillsboro/USA. Vom Rohstoff Silizium bis zum Solarstrommodul vereint das Unternehmen alle Produktionsstufen unter einem Dach. Dazu gehört auch eine eigene Forschung und Entwicklung. SolarWorld beliefert über ein internationales Vertriebsnetz Kunden in aller Welt mit Solarstrommodulen und kompletten Anlagen. Das Unternehmen legt Wert auf hohe soziale Standards an seinen Standorten in aller Welt und hat sich einer ressourcen- und energiesparenden Produktion verpflichtet. Der Konzern ist seit 1999 börsennotiert.

Kontakt:
SolarWorld AG Investor Relations
Tel.-Nr.: 0228/55920-470; Fax-Nr.: 0228/55920-9470,
E-Mail: placement@solarworld.de



 
  • Solarkredit

    Ihr intelligenter Photovoltaik-Kredit mit der Süd-West-Kreditbank

    Vom Sand zum Modul

    Höchste Qualität in allen Produktionsstufen

    Installateursportal

    Sie sind Installateur oder Profi-Handwerker? Auf unserem Portal finden Sie alle relevanten Infos zum Thema Photovoltaik

    Ausgezeichnete Produkte

    Setzen Sie auf Spitzenqualität für alle Solarstromanwendungen direkt vom Hersteller.

  • SolarWorld e-One

    Das erste seriennahe Solar-Elektro-Flugzeug.

    Standorte weltweit

    In allen wichtigen Märkten präsent

    Funktion einer Solarstromanlage

    So wird aus Sonne Strom

    So produziert SolarWorld

    Ein Blick hinter die Kulissen im SolarWorld Konzern