Single Ansicht

SolarWorld AG: Geschäftszahlen für das 1. Halbjahr 2013

Mittwoch, 14.08.2013 08:59

• Absatz: 233 (H1 2012: 334) MW
• Umsatz: 201 (H1 2012: 340) Mio. €
• EBITDA: –37 (H1 2012: –99) Mio. €.
• EBIT: –69 (H1 2012: –144) Mio. €
• Konzernergebnis: –82 (H1 2012: –161) Mio. €

Die SolarWorld AG bestätigt ihre am 18. Juli 2013 vorab gemeldeten Zahlen. Das Unternehmen  verkaufte im 1. Halbjahr 2013 weniger Solarstrommodule und Bausätze als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die konzernweite Absatzmenge einschließlich des Wafergeschäfts belief sich im 1. Halbjahr auf 233 (H1 2012: 334) MW. Die gesunkenen Absatzmengen und der fortdauernde Preisdruck durch Dumpingmodule führten dazu, dass auch der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahreshalbjahr zurückging. Einschließlich des Wafergeschäfts erzielte die SolarWorld einen Umsatz von rund 201 (H1 2012: 340) Mio. €.

Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich im 1. Halbjahr auf rund –37 (H1 2012: –99) Mio. €. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg auf rund –69 (H1 2012: –144) Mio. €. Das Konzernergebnis nach Steuern verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr auf –82 (H1 2012: –161) Mio. €.

Auch der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit verbesserte sich im 1. Halbjahr um 18 Mio. € und erreichte –9 (H1 2012: –27) Mio. €. Die liquiden Mittel beliefen sich zum 30. Juni 2013 auf 162 (31. Dezember 2012: 224) Mio. €. Dieser Rückgang ist vor allem auf Zinszahlungen und Investitionen in Zukunftstechnologie zurückzuführen.

Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG: „Vergangene Woche haben Gläubiger und Aktionäre der SolarWorld AG den Weg zur Restrukturierung mit überwältigender Mehrheit frei gemacht. Das wird sich auch positiv auf das Geschäft im weiteren Jahr auswirken. Unsere Produktneuheiten werden unseren Absatz beleben. Qualität und Innovationskraft sind unsere besten Argumente, um im harten Wettbewerb zu bestehen.“

Über die SolarWorld AG: Die SolarWorld AG stellt Solarstromanlagen her und trägt damit weltweit zu einer sauberen Energieversorgung bei. Der Konzern mit Sitz in Bonn beschäftigt rund 2.500 Menschen und fertigt in Freiberg/Deutschland und in Hillsboro/USA. Vom Rohstoff Silizium bis zum Solarstrommodul vereint das Unternehmen alle Produktionsstufen unter einem Dach. Dazu gehört auch eine eigene Forschung und Entwicklung. SolarWorld beliefert über ein internationales Vertriebsnetz Kunden in aller Welt mit Solarstrommodulen und kompletten Anlagen. Das Unternehmen legt Wert auf hohe soziale Standards an seinen Standorten in aller Welt und hat sich einer ressourcen- und energiesparenden Produktion verpflichtet. Der Konzern ist seit 1999 börsennotiert. Mehr Informationen unter www.solarworld.de

Kontakt:
SolarWorld AG Investor Relations
Tel.-Nr.: 0228/55920-470; Fax-Nr.: 0228/55920-9470,
E-Mail: placement@solarworld.de; Internet: www.solarworld.de/investor-relations



 
  • Solarkredit

    Ihr intelligenter Photovoltaik-Kredit mit der Süd-West-Kreditbank

    Vom Sand zum Modul

    Höchste Qualität in allen Produktionsstufen

    Installateursportal

    Sie sind Installateur oder Profi-Handwerker? Auf unserem Portal finden Sie alle relevanten Infos zum Thema Photovoltaik

    Ausgezeichnete Produkte

    Setzen Sie auf Spitzenqualität für alle Solarstromanwendungen direkt vom Hersteller.

  • SolarWorld e-One

    Das erste seriennahe Solar-Elektro-Flugzeug.

    Standorte weltweit

    In allen wichtigen Märkten präsent

    Funktion einer Solarstromanlage

    So wird aus Sonne Strom

    So produziert SolarWorld

    Ein Blick hinter die Kulissen im SolarWorld Konzern