Solar - ABC  (N - Z)
...
Contact

Rufen Sie uns an unter
+49 (0)228 559 20 220

Nutzen Sie unsere Online-Formulare:

SolarWorld AG
Martin-Luther-King Str. 24
53175 Bonn
service@solarworld.de

Das solare ABC

N Nachhaltigkeit (Sustainability) 1. gleichbedeutend mit dauerhaft; System, das langfristig fortdauert.
2. Konzept über die objektiven Grenzen der Umweltnutzung (naturwissenschaftlich)
3. Konzept mit der Kernfrage nach Gerechtigkeit und Ausgewogenheit (ethisch-normativ)
  Nachhaltigkeitsmanagement Das Nachhaltigkeitsmanagement einer Firma steuert die ökologischen, sozialen und ökonomischen Wirkungen, um eine nachhaltige Unternehmens- und Geschäftsentwicklung zu erreichen und sicherzustellen, dass das Unternehmen einen positiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der gesamten Gesellschaft leistet.
O Off-grid (ländliche Elektrifizierung) Off-grid Solarstromanlagen, die nicht mit dem Stromnetz verbunden sind, werden auch Insel- oder Off-Grid-Anlagen genannt. Der erzeugte Strom wird netzunabhängig direkt vor Ort verbraucht oder gespeichert.
  On-grid Regulär mit dem regionalen Stromnetz verbundene Solarstromanlagen, die bei starker Stromproduktion (bei hoher Sonneneinstrahlung) Strom ins Netz einspeisen und im Bedarfsfall (bei Dunkelheit) Strom aus dem Netz ziehen.
P Photovoltaik Direkte Umwandlung der Sonneneinstrahlung in elektrische Energie durch den photoelektrischen Effekt
  Plus-Sortierung Die Plus-Sortierung gewährleistet durch das Sortieren der Module nach Leistung eine hohe Effizienz der Solarstromanlage. Die von SolarWorld-Modulen erzielt Leistung liegt oberhalb der Nennleistung, die im entsprechenden Leistungstest angegebenen ist. Somit ist die höchste Effizienz der Solarstromanlage ohne die Sortierung von Modulen gewährleistet.
  PV-Anlagen Wird als Abkürzung für Photovoltaik-/ Solarstromanlagen verwendet.
R Recycling Gebrauchte Materialien werden in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt und zu neuen Produkten weiterverarbeitet. So wird eine Verminderung der Abfallmenge und eine Schonung der Rohstoffe erreicht.
S Sekundärsilizium Bezeichnung für recyceltes Silizium.
  Solarsilizium Siliziumkristalle mit einem für Photovoltaikanwendungen ausreichend hohen Reinheitsgrad werden als Solarsilizium (Solar Grade Silicon) bezeichnet. Silizium, ein chemisches Element, ist ein Halbleiter, der Kristalle mit stabiler Diamantenstruktur bildet. Nach Sauerstoff tritt Silizium als zweithäufigstes Element in der Erdkruste auf. Um es im Solarbereich verarbeiten zu können, wird das Rohsilizium zu Solarsilizium aufgereinigt.
  Solarstromanlage Das System aus Solarstrommodulen, Kabeln und Gestelltechnik produziert durch den photovoltaischen Effekt Gleichstrom. Um ihn nutzen und ins Netz einspeisen zu können, wandelt ein Wechselrichter den Gleichstrom in Wechselstrom um.
  Solarstromlaminate Ungerahmte Solarstrommodule, die mit EPDM-Klemmgummis mit der Unterkonstruktion verbunden werden.
  SolarWorld e-One Die SolarWorld e-One ist ein autarkes Elektroflugsystem, angetrieben durch Solarzellen, eine Lithium-Ionen-Batterie und einen Elektromotor. Das Solarflugzeug fliegt völlig emissionsfrei, allein durch die Kraft der Sonne. Lesen Sie mehr unter SolarWorld e-One
  SolarWorld Gran Turismo Ein ausschließlich mit Solarstrom betriebenes Auto, das in einem Kooperationsprojekt von der SolarWorld AG und der Hochschule Bochum speziell gefertigt wurde. Ein hocheffizienter Solarstromgenerator treibt das Fahrzeug an. Als erstes autark solarbetriebenes Elektrofahrzeug ist der SolarWorld GT einmal um die Welt gefahren und wurde dafür 2013 ins Guiness-Buch der Rekorde aufgenommen. Mehr Informationen unter www.solarworld-gt.de
  Solarzelle Vgl. Zelle
  Solar2World Unter dem Begriff Solar2World fasst der SolarWorld-Konzern sein ethisches Engagement für den Einsatz von Solarstromtechnologie zusammen. Insbesondere in Entwicklungsländern kommen netzunabhängige Solarstromlösungen für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und Eigenversorgung zum Einsatz.
  STC (Standard Test Conditions) Unter Standard-Testbedingungen werden die Strom- und Spannungskennwerte eines Moduls bzw. einer Zelle gemessen und auf einem Datenblatt angegeben. STC = 1000 W/m², 25 Grad C Zelltemperatur, Sonnenspektrum AM = 1,5.
  SunCarport Ist ein klassischer Unterstellschutz für ein Auto und bietet neben dem Hausdach eine weitere Möglichkeit, saubere Energie aus der Sonne zu gewinnen.
  Sundeck Das Sundeck ist ein Indachsystem. Anstelle einer konventionellen Dacheindeckung werden Solarmodule auf Höhe der Dachpfannen montiert. Das Indachsystem eignet sich für Schrägdächer mit einer Dachneigung zwischen 20 Grad und 60 Grad.
  Sunfix plus Komplettes Montagesystem für Schräg- und Flachdächer sowie für Freifeldanlagen. Das Sunfix Plus beinhaltet von den Schrauben und dem Aluminiumprofil bis zur Dachanbindung sämtliche Komponenten, die für die Installation einer Solarstromanlage benötigt werden.
  SolarWorld-Bausätze SolarWorld Komplettsysteme enthalten alle Komponenten für eine Solarstromanlage – von den gewählten Modultypen über den darauf abgestimmten Wechselrichter bis hin zum passenden Gestellsystem und entsprechendem Zubehör. Die Bausätze werden individuell für jeden Kunden geplant und zusammengestellt. Beim Standardbausatz "SolarWorld Kit easy" kann der Kunde zwischen vier kompakt vorkonfektionierten Paketen wählen. Alle Bausatzkunden erhalten eine individuelle Anlagendokumentation, den Sunpass. Zusätzlich bietet SolarWorld beim Kauf seiner Solarstrombausätze eine Spezialversicherung kostenlos für zwei Jahre und eine Anbindung an das Online-Portal Suntrol an.
  Sunmodule Plus Solarmodul, das aus mehreren miteinander verschalteten Solarzellen besteht, die zwischen Solarglas und/oder einem witterungsbeständigen Rückseitenfolienverbund in einen Aluminiumrahmen eingebettet sind. Die Module der SolarWorld werden bereits während des vollautomatisierten Produktionsvorgangs geprüft und nur ausgeliefert, wenn sie der ausgewiesenen Nennleistung oder mehr entsprechen. Eine unabhängige Leistungssicherung wird durch das Prüfsiegel des TÜV "Power controlled" gewährleistet. Unsere mono- und polykristallinen Solarstrommodule kommen in verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten zum Einsatz. Sie sind sowohl für Dachanlagen, Carports als auch auf Freiflächen einsetzbar. Für alle Sunmodule Plus sichert die SolarWorld eine 25 jährige, lineare Leistungsgarantie sowie eine auf zehn Jahre erweiterte Produktgewährleistung zu.
  Sunmodule Protect Bei diesem neuen Modulkonzept sind sowohl die Front- als auch die Rückseite mit Solarglas ausgestattet (Glas-Glas-Modul). Der Energieertrag über die Produktlebensdauer ist aufgrund der sehr geringen Degradation von nur 0,35 Prozent höher als bei Glas-Folie-Modulen. Die Glas-Glas-Module sind mechanisch widerstandsfähiger und deutlich besser gegen Umwelteinflüsse geschützt. Trotz der zusätzlichen Glasscheibe sind Sunmodule Protect genauso leicht wie Glas-Folie-Module. Bei gleichen Abmessungen bieten sie damit eine hohe Handlings- und Montagefreundlichkeit sowie verbesserten Schutz der Rückseite gegen Beschädigungen während des Montageprozesses.
  SunPac Mit dem Batteriesystem SunPac 2.0 ist es möglich, Solarstrom zu speichern und je nach Bedarf einzusetzen. So kann der Eigenstromanteil erhöht und die Stromrechnung gesenkt werden. Beim SunPac 2.0 ist die Lade- und Entladefunktion in einem dreiphasigen Speicher-Wechselrichter integriert. Mit einer Speicherkapazität von 11,6 kWh kann die Blei-Gel-Batterie genug Sonnenstrom speichern, um eine vierköpfige Familie vom Sonnenuntergang bis zum nächsten Sonnenaufgang zu versorgen. Der Eigenverbrauch kann so auf bis zu 80 Prozent gesteigert werden.
  Suntool Software für die Planung von Solarstromanlagen. Die Planungs-Software bietet Architekten, Installateuren, Planern und Großhändlern die Möglichkeit, Solarstromanlagen individuell je nach vorhandener Dachkonstruktion und -neigung direkt zu planen. Die Software erzeugt außerdem detaillierte Ertragsprognosen, Ergebnisberichte und einen Erfassungsbogen zur Bausatzplanung.
  Suntrol Mit diesem intelligenten Überwachungssystem kann der Betreiber die Erträge seiner Solarstromanlage verfolgen und vergleichen. Das Suntrol Display, die Suntrol Datenlogger, das Suntrol-Internetportal und die Suntrol Applikation für den iPod touch zählen zur Suntrol-Produktreihe.
  Suntub Montagesystem für Flachdächer mit einer Neigung von bis zu 6 Grad. Das Suntub ist eine Flachdachwanne aus umweltfreundlichem, leicht recycelbarem Kunststoff. Die Suntubs werden miteinander verbunden und mit Gehwegplatten oder ähnlichen Beschwerungsmitteln gegen mögliche Windlasten geschützt. Ebenso wie das Sunfix aero erfordert diese Installation keinen Eingriff in die bestehende Dachhaut oder den Bodenbelag.
U Umweltmanagement Die systematische Strategie eines Unternehmens, die von ihm verursachten Umweltauswirkungen zu reduzieren. Dabei werden ökonomische Verträglichkeit und ökologisches Wachstum miteinander vereint. Der Maßnahmenkatalog zur Umsetzung dieses Ziels enthält üblicherweise die Reduktion von schädlichen Emissionen, Abfallvermeidung, die Verwendung Erneuerbarer Energien, die Umweltrichtlinien des Unternehmens, ein Umweltaudit sowie Normen wie die ISO 14 001.
V Vollintegration Wenn vor- und nachgelagerte Produktionsstufen eines Produktes unter einer einheitlichen Unternehmensführung zusammengefasst werden, spricht man von Vollintegration. Vom Rohstoff Silizium bis zum Modul deckt die SolarWorld AG die komplette solare Wertschöpfungskette ab.
W Wafer Mono- oder multikristalline, hauchdünne Scheiben aus Solarsilizium, aus denen Solarzellen hergestellt werden.
  Watt Nach ihrem Entdecker James Watt benannt, ist das Watt die internationale Maßeinheit für Leistung. Leistung in Watt wird durch das Einheitszeichen W abgekürzt. Die Leistung von Solarmodulen, die unter Standardtestbedingungen ermittelt wurde, wird in Watt peak (Wp) angegeben (engl. peak: Spitze).
  Wechselrichter Der durch Solarzellen erzeugte Gleichstrom wird von Wechselrichtern in netzkonformen Wechselstrom umgewandelt. Darüber hinaus speichern die Wechselrichter Betriebsdaten und überwachen den Netzanschluss.
  Wertschöpfungskette, solare Bezeichnet die Produktionsstufen vom Rohsilizium über die fertige Solarstromanlage bis hin zur Wiederverwertung.
  Wirkungsgrad Modul/Zelle Die Leistung pro Fläche einer Zelle bzw. eines Moduls bestimmt deren Wirkungsgrad. Der Wirkungsgrad sagt aber nichts über die tatsächlichen Erträge einer Zelle bzw. eines Moduls aus.
  Wirtschaftlichkeit Ob eine Solarstromanlage wirtschaftlich ist, lässt sich aus den Kosten der Anlage, den Einspeisevergütungen und der Sonneneinstrahlung am Standort berechnen. Eine Anlage macht sich bei einer Dachneigung von 30 Grad und Südausrichtung etwa nach durchschnittlich 10 Jahren bezahlt.
Z Zellen Durch den photovoltaischen Effekt gewinnen die im Modul verschalteten (Solar-)Zellen Strom aus Sonnenlicht. Die Zelle besteht aus zwei gezielt mit Fremdelementen verunreinigten (dotierten) Siliziumschichten, an deren Übergang sich ein elektrisches Feld bildet. Wenn ein Lichtstrahl auf ein Elektron in der oberen Schicht trifft, bewegt es sich frei und wandert nach außen. So wird eine elektrische Spannung erzeugt, die über äußere Kontakte übertragen wird.