Single Ansicht

Bildmaterial

Unsere aktuellen Pressefotos finden Sie hier 

Sun-TV: SolarWorld fördert Jugendfußballzentrum in Südafrika Projekt für Public Viewing, Bildung und Integration

Freitag, 26.06.2009 08:15

Die SolarWorld AG unterstützt in Südafrika den Bau eines neuen Jugendfußballzentrums und rüstet es kostenlos mit einer Sun-TV-Station aus. Damit erhalten die Nachwuchskicker in Gaansbai knapp 160 Kilometer südöstlich von Kapstadt Zugang zu Fernsehübertragungen und modernen Medieninformationen. Die SolarWorld AG will mit der Installation einer Vielzahl von Sun-TV-Stationen im Vorfeld zur Fußball-WM 2010 Menschen in Südafrika die Möglichkeit geben, über Public Viewing die WM in ihrem Land zu verfolgen. Viele Südafrikaner werden wegen der hohen Eintrittspreise und großen Entfernungen die Spiele sonst kaum live erleben können. Haupteinsatzorte für SolarWorld Sun-TVs sind ländliche Regionen, in denen keine geregelte Stromversorgung besteht, und Vorstadtbezirke mit hoher Bevölkerungsdichte. Die von der SolarWorld gesponserten und installierten Stationen verfügen neben den Solarmodulen, Batterien und Ladereglern zur Stromversorgung über einen DVD-Player und einen Fernseher mit Satellitenempfänger. Bei dem Medienangebot geht es neben dem gemeinschaftsstiftenden Public Viewing in Gaansbai insbesondere um Bildung, soziale Integration und Umweltbewusstsein.

Das von lokalen Organisatoren betreute und einem spanischen Nationalfußballspieler unterstützte „Dibanisa“-Projekt strebt den Bau eines Kleinfeldfußballplatzes mit einem angrenzenden Unterrichtsraum an, in dem die Sun-TV-Station angeschlossen wird. Die SolarWorld Solarmodule zur Stromversorgung arbeiten auf dem Dach. Der Standort liegt an der Grenze dreier Townships, in denen Menschen schwarzer, weißer und gemischter Hautfarbe weitgehend separiert von einander leben. Das Projekt will die Verständigung und Integration der Gemeinschaften fördern.

Präsentation im Rahmen des Confederations Cup 2009

„Fußball lässt die Grenzen zwischen den Menschen verschwinden. Dazu wollen wir mit Sun-TV im fußballbegeisterten Süden Afrikas beitragen“, sagt Gregor Küpper, Chef der SolarWorld Tochter SolarWorld Africa (Pty.) Ltd., anlässlich der Präsentation des „Dibanisa“-Projektes im Rahmen des Confederations Cup 2009. „Ebenso wichtig ist aber auch der Zugang zu Bildungskanälen, um die persönlichen Entwicklungschancen junger Menschen zu verbessern. Das gilt in Südafrika ebenso wie überall auf der Welt.“ Durch die klimafreundliche Energieversorgung der Sun-TV-Station sollen die Kinder und Jugendlichen in Gaansbai außerdem für die Notwendigkeiten und Chancen des Klimaschutzes sensibilisiert werden.

Solar2World: Solartechnologie ideal für nachhaltige Energieversorgung in Afrika

Die SolarWorld Module machen den Betrieb der Sun-TV-Stationen ebenso wie anderer Elektronikgeräte auch unabhängig von einem zentralen Stromnetz möglich. Solartechnologie ist die ideale Quelle, um Menschen fern von einer zentralen Versorgung Zugang zu Energie zu verschaffen, etwa für Beleuchtung, Kühlung oder den Betrieb von Maschinen. Zugleich macht Sonnenenergie den Einsatz umweltschädlicher Energien überflüssig. Auf dieses Potential der Solarstromtechnologie für ärmere Regionen der Welt weist der solare Technologiekonzern mit seinen ethisch motivierten „Solar2World“-Projekten hin.

Über die SolarWorld AG

Der Konzern der SolarWorld AG (ISIN: DE0005108401) ist ein weltweit führender Anbieter hochwertiger Solarstromtechnologie. Das ausschließlich im Kerngeschäft der Photovoltaik tätige Unternehmen ist auf allen solaren Wertschöpfungsstufen vom Rohstoff Silizium bis zur schlüsselfertigen Solarstromanlage samt Recycling präsent. Die SolarWorld ist auf allen solaren Wachstumsmärkten der Welt vertreten und produziert überwiegend in Deutschland und den USA – die größten Standorte liegen im sächsischen Freiberg und in Hillsboro/USA, die Konzernzentrale ist in Bonn. Den weltweiten Absatz der Solarmodule sichern fünf Vertriebsbüros in Deutschland, Spanien, USA, Südafrika und Singapur. Zentrales Element des Geschäftes ist neben dem Vertrieb von schlüsselfertigen Solaranlagen und Solarmodulen an den Handel der Absatz von Solarsiliziumwafern an die internationale Solarzellenindustrie. Der SolarWorld Konzern vertreibt neben netzgekoppelten Produkten netzunabhängige (Off-grid) Solarstromlösungen. Unter dem Namen Solar2World trägt der Konzern sein ethisches Engagement für eine faire Entwicklung auch in Schwellen- und Entwicklungsländern. Gefördert werden dort insbesondere netzunabhängige (Off-grid) Solarstromlösungen, die beispielgebend sind für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung.

Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil der SolarWorld Unternehmensstrategie. Die Unternehmensführung fühlt sich einem nachhaltigen, ökonomisch-, ökologisch- und sozial-vertretbarem Wachstum verpflichtet. Die SolarWorld AG beschäftigt weltweit rund 2.500 Menschen. Das Unternehmen ist am Aktienmarkt unter anderem im Technologieindex TecDAX, im ÖkoDAX, im Dow Jones STOXX 600, im internationalen MSCI-Index sowie in den Nachhaltigkeitsindizes DAXglobal Alternative Energy und NAI notiert.

SolarWorld AG

Kontakt Investor Relations: Tel.-Nr.: 0228/55920-470
Kontakt Presse: Tel.-Nr.: 0228/55920-400
Fax-Nr.: 0228/55920-9470

placement@solarworld.de
www.solarworld.de



 
  • SolarWorld setzt Zeichen

    Mit dem SolarWorld Einstein-Award

    Newsletter

    Interessiert an regelmäßigen Informationen? Dann tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein

    Downloads

    SolarWorld Broschüren als PDF zum Download

    Standorte weltweit

    In allen wichtigen Märkten präsent

  • SolarWorld e-One

    Das erste seriennahe Solar-Elektro-Flugzeug.

    Solarstromrechner

    Erfahren Sie in wenigen Schritten, welche Erträge eine Solaranlage auf Ihrem Dach erzielen kann.

    Installateursportal

    Sie sind Installateur oder Profi-Handwerker? Auf unserem Portal finden Sie alle relevanten Infos zum Thema Photovoltaik

    Solarkredit

    Ihr intelligenter Photovoltaik-Kredit mit der Süd-West-Kreditbank